Computer-Arbeitsplätze 3 + 4 geben an Druckereibetriebs-Arbeitsplatz 1 + 2 einen in einem Work-Shop erschaffenen Auftrag zu Handen der internen lizenzierten Grafik-Abteilungen


Das Foto oben ist das Schluss-Resultat eines Work-Shops zu untenstehendem Bericht

Diskussionen um eine neue E-Mail-Signatur bei A4Web Langenthaler.ch a4w mft -2024- plus eine neue Word-Dot Grafik oben im Briefkopf. Was soll den Menschen eigentlich im riesigen Steuerungs-Netz einer modernsten Webseite eigentlich übrig bleiben beim Betrachten des Firmen-Logos respektive der Firmen-Signatur? / zZ

Das bestandene Logo enthält einen doppelten Schriftzug mit den Wörtern «Langenthaler» und «Schweizerinnen». Es ist ein bestandenes Logo in nationaler Qualität. Darunter stehen im Briefkopf die vier Kopfblätter: die vier Kopfblätter beziehen sich die Software-Container der Städte Bern, Solothurn und Olten und Langenthal. Jeder kann seine mobile Version seiner Stadt im Mittelland per schönem Thumbnail auf sein altes Smartphone hinzufügen.

Aber verkörpert zum neuen Leitbild – welches neu unter www.langenthal.ch unter Firmen-Verzeichnis steht – nicht etwas Wichtigeres unser Kerngeschäft? Im Leitbild steht «Responsives A4W-MFT-Standard-Uhrwerk-Technik-Webdesign ist längerfristig das beste Webstandard-Webdesign» und es steht das Wort «Synergie nutzen durch Langenthaler Redaktion». Aber in welcher Form ist diese Redaktion einmalig? Erinnerungen an die Zeitungs-Redaktionen in unserer Stadt-Agglomeration Langenthal sind pendent, die sich kontra dem Trend der digitalen Transformation multipliziert hatten und ihre Steuerhoheit in anliegenden Kantonen hatten und immer noch haben als jenem von unserem Kanton (Wir sind doch Berner!), die Basis der politischen Gesinntheit bei der SVP-Kundschaft undemokratisch konzentriert hatten. Leider keine objektiv berichterstattende Gratis-Lektüren mehrfach in Drucker-Schwärze in unseren überlastenden Postfächern, die nicht grösser werden. Im Gegenteil. Die Gratisanzeiger werden mitsamt dem klassischen Amtsanzeiger bald nur noch digital angeboten werden dürfen aus Umweltschutz-Gründen und aus Rücksicht zur politischen Meinungs-Freiheit, was zum Beispiel in den USA als jenes grösste Freiheitsrecht gilt der amerikanischen Demokratie. In welcher Form also ist diese Redaktion einmalig?

Homepages -2024-: Content-Manager durch uns als Auto-Manager ablösen: Geschäfts-Leitungen kaufen neu nach dem Weltkonzern-Muster der grafischen Branche extern Webdesign per Jahres-Miet-Verhältnis ein. Die Rede ist von unserem Kunden-Nutzen-Effekt, «jeder Webseiten-Kunde erhält den direkten Anschluss an die Langenthaler.ch-&-Schweizerinnen.ch-Redaktion».

Einmalig sind wir doch, weil wir innerhalb der digitalen Transformation etwas an der marktwirtschaftlichen aber politisch befangenen Front etwas Einmaliges anbieten, was mit der Medienkrise aber in Wirklichkeit nichts zu tun hat, weil unsere ersten beiden Leistungs-Angebote im Gegensatz zum dritten Leistungsangebot mit Werbe-Inserationen in einem digitalen Media mit dem neuen Browser-Kürzel «a4w» nichts mit der krisengeschüttelten Medienbranche zu tun hat (Drucksachenerstellung in der Basis, Druckerei-Betriebs-Software, Webdesign mit Webstandard-Eigen-Patent-Software a4w mft Uhrwerk-Technik mit Matrix und Auto-Management). Ja eigentlich gerade im dritten Leistungsangebot Verursacher der digitalen Transformation darstellt, was klassische gedruckte Zeitungen in die Sackgasse führt (Medienkrise mit Werbeeinnahme-Rückgang und Abo-Rückgang).

Die Konkurrenz ist noch nicht so weit wie wir! Aber welche Dinge zeigen überhaupt, dass wir so weit sind, wie wir mental zu meinen glauben? Verkörpern wir die Volksminderheits-Ängste vor der digitalen Transformation etwa? Dann muss in einem neuen Logo diese Angst genommen werden. Nicht etwa der Fortschritt zeigen von uns, sondern die sozialen Kompetenzen. Aber die Social-Medias werden von den Medienkrisen-Riesen ebenfalls fast wie in der Politik auch in der Medienbranche mit Schusswörtern behandelt (negativ). Also wenn Sozialkompetenz wie Fortschritt im Logo nicht stehen dürfen, was darf dann im neuen Briefkopf drin sein. Ein Ängste-Komplex in umgekehrter Form bringen. Man landet so immer wieder bei Social-Medias-Werbe-Auftritten, wo man dies bereits so werbe-technisch verwendet hat.

Der Gerechtigkeits-Algorithmus im Mittelland auf Speicherplatz 97 in der Rubrik Kirche zeigt, dass man auch unter dem Schusswort «Algorithmus» nur Positives versteht, also ab von unserer neuen Rhetorik und Propaganda-Presse, hin zur Realität: Jahrhundertelang beruhten Arbeitsabläufe nämlich auf Algorithmen. Sogar in den Backstuben herrscht dies immer noch vor, wenn der Teig nach einem Algorithmus gemischt wird, damit immer das gleiche Brot gebacken werden kann.

Im Briefkopf und in der Signatur muss im Logo also etwas gefunden werden, was die Social-Medias übertrifft. Bisher war dies gut mit dem Suchenfeld mit optionalem Ankreuzen von Suchmaschinen google, bing, search und images. Darunter die vier Kopfblätter. Aber was übertrifft bei uns die Social-Medias?

Es ist jetzt endlich gefunden, was wir werbe-technisch brauchen: Lokale Verbundenheit, die lokale Identität mit den Stadt-Agglomerationen, vor allem mit Langenthal, die am grössten wirkt.

Aber mit der Top-Level-Domainen-Zeile, die lediglich 6 Top-Levels auflistet unterhalb des Wortes «Langenthaler» und «Schweizerinnen» zeigen wir diese Identität bisher wunderbar.

Weiter zeigt auch der Multiple-Choice im bestehenden Logo, dass es eine Überordnung gibt über die Socials.
Das Auto-Management tönt schon als Ablösung des alten Content-Managements; aber jenes ist so gut verankert in den Köpfen der Menschen. Es tönt auch eher nach einem Auto als nach einem Automatischen-Management sprich Auto-Management. Es würde als lächerlich dahingestellt werden in einem Logo.

Patentierte Webstandard-Uhrwerk-Technik für neues Webdesign mit einem lokal identifizierbaren Social-Media mit Kürzel  «a4w»! Lokales Webstandard-Software Media, wo man sich an die Redaktion anhängen kann (Hosting) und davon optional profitieren kann (Synergie).

So, dies wäre jetzt der Notiz-Zettel für das Grafiker-Team im Hause geworden.
Davon leiten wir die Stichworte ab wie folgt:
- Patent Webstandard-Uhrwerk-Webdesign
- Social-Media-Kürzel «a4w»
- lokale Toplevels-Identität
- Synergie mit Anhängung an die Redaktion Langenthaler (Hosting)

Nochmals das Kürzen der Stichworte zu einem Satz:
- Langenthaler Gerechtigkeits-Algorithmus im Mittelland bringt Patent Webstandard-Uhrwerk-Webdesigns ran an die lokale Toplevel-Identität.

Titel-Kürzung:

Hosting  durch lokale Berner Bodenständigkeit mit Patent-Webstandard-Uhrwerk-Webdesign und mittelländischem Social-Media-Kürzel «a4w»!

Obiger Satz ist jetzt der Auftrag, der an die Grafik-Abteilung gehen wird. Viel Glück und Freude beim Gestalten an Arbeitsplatz «Grafik»! Der Work-Shop ist jetzt beendet. Vielen Dank.

 



 
 

[Home]   [1]   [2]   [3]   [4]   [5]    [6]   [7] 

[8]    [9]   [10]    [11]   [12]   [13]   [14]  

[15]   [16]