(Serie 18). Die starke Zukunfts-Schiene. Ein Roman von Andreas Lützenberger. Heute wiederum: «Freude spriesst. Die starke Zukunfts-Schiene». Sozial-Kompetenzen bringen den Erfolg längerfristig! / zZ

Durch die schulische siebzehnjährige Grundausbildung (Mittelschule, AKAD plus abgeschlossene Verlags-Kaufmann-Berufsschule, typografischer jahrzehntelanger Praxis) ist eine Karriere-Laufbahn durch Andreas Lützenberger in eigener beruflichen idealer Struktur im angelernten Beruf und siebzehnjähriger Schulausbildung festzustellen. Diese läuft an exponierter Stelle an der Front eines modernsten Internet-Büros ab. Im neuen Verlagswesen läuft zudem alles digital ab, wobei sich der Arbeitsplatz zu einem führenden Arbeitsplatz privat entwickeln konnte, gut abgeschirmt von

den störenden Sozialkompetenzen in Grossraum-Büros und Firmen-Palästen-Stockwerken. Dabei konnten alle schulischen Bereiche angewendet werden. Das Marken-Rechtssystem der Schweiz, das kaufmännische System in eigener Software zum Beispiel, das algorithmische Wissen der AKAD. Zudem passierten in den florierenden ersten 15 Jahren der Firmen-Entwicklung gravierende Konzern-Wirtschafts-Zufälle und auch die digitale Transformation beginnt jetzt erst nach der ersten Hälfte der Digitalisierung. Das Webdesign-Geschäft lief immer mehr von der EDV weg, und die Apple-Druckerei begann ihre Renaissance in der digitalen Revolution, wo man mit Digital-Druckmaschinen begonnen hatte. Ein Tischtennis-Viertliga-Spieler von einer gegnerischen Mannschaft meinte in der vorletzten Saison (noch in der fünften Liga von mir), dass Druckerei-Verlage Kunden bedienen mit gemieteter Software aus dem Ausland, wo man die Behälter füllt. Es war klar, die digitale Revolution aus dem noch grösseren Zeitraum heraus gesehen, entwickelte sich tatsächlich zurück von der EDV, Werbeagentur, Studenten-Webdesgins, Billig-Webdesigns hin zur Druckerei-Verlags-Webdesign-Unternehmung, wo wir heute stehen, als einziger Webdesign-Verlag in Langenthal mit vielen patentierten eigenen Webstandard-Verlags-Softwares für die Ableitung von Kundenwebdesigns der günstigen professionellen technischen und typografischen Machart. Dabei spielen alle Wissensbereiche wieder mit. Dass rechtlich bereits 2007 im Hardwald mit viel Sozial-Kompetenzen nicht nur für die Dennli-Kunden ein Dachportal erschaffen werden sollte, sondern auch für alle anderen Firmen ausserhalb dieses Industrie-Quartiers eines erschaffen werden sollte, das waren die Anfänge unseres neuartigen und einzigartigen Medias. Auch heute erklärte ich stolz im Garten-Restaurant, dass erst in weiteren sieben Jahren viele merken, dass wir uns abgesetzt haben von den Sozial-Medien. Weil a4w ein technisch geschützter weltweiter reservierter Begriff ist, was soviel heisst, dass die Sozialmedien unsere Auffindbarkeit nicht manipulieren und beeinflussen können. Die Marke wird sich also bis in sieben Jahren so fest vertiefen, wie etwa die NZZ oder der Tagesanzeiger, also die Big-Data-Residenzen der Schweiz.


Weiterlesen: hier klicken

 
 

[Home]  [1] [2] [3] [4] [5] [6] 

[7] [8] [9] [10] [11]  [12] [13] 

[14] [15] [16] [17] [18] [19] 

[20] [21] [22]